Der Neujahrsempfang der SG Dornheim war gut besucht!

Über ein „ausverkauftes Haus“ freute sich Lars Monzheimer, Vorsitzender der Sportgemeinde 1886 Dornheim, beim Neujahrsempfang des Großvereins im „Fair Play“. Traditionell nutzt die SG das Treffen zu Jahresbeginn, um langjährige und verdiente Mitglieder sowie erfolgreiche Sportler zu ehren.

Jahrzehntelange Vereinstreue – das sei heute keine Selbstverständlichkeit mehr, stellte Monzheimer in seiner Rede fest. Viele träten heute ein, nach Beendigung ihres Kurses wieder aus, um einige Zeit darauf erneut Mitglied zu werden. Dies bringe dem Einzelnen zwar ein paar Euro Ersparnis, bedeute für den ausschließlich ehrenamtlich geführten Verein aber eine Menge Verwaltungsaufwand. Umso mehr freue er sich, heute Menschen danken zu können, die dem Verein seit vielen Jahren eng verbunden sind, stellte Monzheimer vor rund 100 Besuchern fest. Sein Dank galt auch Otmar Schmuck, der in vorbildlicher Weise die Vereinsliegenschaft „Fair Play“ betreut, sowie Geschäftsführerin Martina Heinius, Bettina Riek, Anke Schmidt und Katja Elsinger für die Vorbereitung des Neujahrsempfangs, sowie Vorstand, Abteilungs- und Übungsleitern.

Eine Auszeichnung für sein Lebenswerk rund um die SG Dornheim erhielt Karl-Heinz Krumb, der zuletzt seit 1999 als Beisitzer Bauten im Vorstand der Tennisabteilung aktiv war und sich mit viel Engagement um das Sportcafé und die Tennisanlage kümmert. Im Frühjahr will er aus Altersgründen aus dem Tennisvorstand ausscheiden, doch gehört er weiter dem Ehrenrat des Gesamtvereins an. Im sportlichen Sektor hob der Vorsitzende Rolf Theisinger hervor, der in seiner Altersklasse an der Badminton-Weltmeisterschaft teilgenommen hat. Unter den für langjährige Mitgliedschaft Geehrten waren ebenfalls Einige, die sich seit Jahrzehnten für die SG einsetzen – etwa Rechner Hans-Joachim Güldner oder auch Fußballabteilungsleiter Richard Zarges.

Vorsitzender Monzheimer informierte beim Neujahrsempfang auch über das sonstige Geschehen im rund 1550 Mitglieder zählenden Verein. So sei den Handballmännern gleich mit zwei Mannschaften der Aufstieg in die Bezirksliga C beziehungsweise Bezirksliga A geglückt, und auch die Tischtennisherren hätten den Abstieg aus der 1. Kreisklasse prompt korrigiert. Probleme bereiteten die Schließung von Riedhalle und Hallenbad, die derzeit beide saniert würden. Da alle Abteilungen zusammengerückt seien, laufe der Sportbetrieb – wenn auch zum Teil in leicht abgespeckter Form – nahezu unverändert weiter. Für die Tanzsportabteilung sei ein Raum unter der katholischen Kirche Dornheim angemietet worden, die Aquagymnastik nutze vorübergehend das Hallenbad in Griesheim.

Für den Magistrat versicherte Richard Zarges, der den verhinderten Bürgermeister vertrat, dass die Stadt stets ein offenes Ohr für die SG habe. Vereine unterstütze die Stadt etwa mit Zuschüssen für Ferienprojekte oder langlebige Wirtschaftsgüter. „Es müssen aber auch Anträge gestellt werden“, sagte Zarges, der dazu riet, sich auch im Fall einer Ablehnung nicht entmutigen zu lassen, sondern es im nächsten Jahr erneut zu versuchen. Zuversichtlich zeigte sich Zarges mit Blick auf die städtischen Großprojekte: Die Riedhalle werde wohl im September, das Hallenbad im Oktober dieses Jahres wieder in Betrieb gehen. Außerdem erklärte der Stadtrat, dass städtische Sporthallen nicht zur Flüchtlingsunterbringung genutzt werden sollen.

Nach dem offiziellen Teil war dann noch Raum für viele angeregte Gespräche.

Für langjährige Treue hat die SG Dornheim bei ihrem Neujahrsempfang folgende Mitglieder geehrt:

65 Jahre: Herbert Mörtel.

60 Jahre: Theo Lerch, Günter Stumpf

50 Jahre: Karlheinz Bergner, Hans-Joachim Güldner, Ursula Knell, Melitta Kunze, Christa Luckhardt, Edgar Schöneberger, Richard Zarges

40 Jahre: Herbert Albrecht, Ralf Behrendt, Norbert Danne, Gisela Fischer, Jürgen Göttmann, Ludwig Graf, Irmgard Hasenzahl, Reinhard Heil, Horst Kölbl, Heide Liebel, Juergen Lienert, Erika Lochmann, Gerda Lohr, Karin Molz, Dagmar Weigelt

25 Jahre: Steffen Cronauer, Mary-Louise Dreher, Tanja Flachsel, Jacqueline Flauaus, Irene Flegler, Carola Hammann, Alfred Hartel, Katharina Hoffmann, Alexander Knobloch, Lisa Knobloch, Renate Löhnerz, Eike Ruettgerodt, Elfriede Seiler, Werner Senßfelder, Sabine Sölch, Reinhard Specht, Annette Stoeckl.

Neue Ehrenmitglieder (40 Jahre Mitgliedschaft und mindestens 70 Jahre alt) sind Erika Froidl, Gisela Imhof, Willi Kleinknecht, Horst Müller, Norbert Danne, Ludwig Graf, Irmgard Hasenzahl, Horst Kölbl, Gerda Lohr.

Für besondere Verdienste zeichnete die SG Sylvia Welisch (20 Jahre Übungsleiterin Turnen), Otmar Schmuck (Fußballabteilung und Gesamtverein), Horst Lochmann (Fußballabteilung) und Frank Reetz (Badminton) aus. Eine Ehrung für sportliche Erfolge erhielten Rolf Theisinger und Nicole Phoa (beide Badminton). Bei Karl-Heinz Krumb würdigte der Verein das Lebenswerk rund um die Sportgemeinde.

 

KDSC 095-2

Zum Seitenanfang
© 2017 SG-Dornheim